Das Vatikanische Museum
Vollständiger Leitfaden für Besucher der Vatikanstadt und des Vatikanmuseums

Die Spanische Treppe ; Das Forum Romanum; Trastevere: Wenn Sie dachten, Sie hätten alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Rom abgehakt, denken Sie noch einmal darüber nach! Eine der magischsten Perlen der Stadt ist tatsächlich das Vatikans Land. Ja ja, Sie haben richtig gelesen, ein Land in einer Stadt! Hinweise: Dies ist ein frommes, religiöses und heiliges Land; erscheint in vielen Hollywood-Filmen; Es enthält viele Schätze und ist mit einem davon verbunden, dem Papst. Romio nächster Artikel ist ihr gewidmet (und weiht sie), und Sie finden alles, was Sie über sie wissen und tun müssen, in ihr. Meine Damen und Herren, begrüßen Sie den Vatikanstaat!

Der Vatikanstaat (oder die Vatikanstadt oder einfach – der Vatikan) liegt am Westufer des Tiber, ist eine Enklave innerhalb Roms und das kleinste Land der Welt in Bezug auf Territorium und Bevölkerung (die zum größten Teil aus Ordensleuten Menschen besteht). Dieser beeindruckende kleine Herrscher dient als Zentrum des katholischen Weltchristentums und als Sitz des Papstes, des Oberhauptes der katholischen Kirche und des geistigen „Vaters“ der Katholiken. Dies ist ein Pilger – und Wallfahrtsort für katholische Gläubige (daher muss man darauf achten, in bescheidener Kleidung dort anzukommen).

Es ist das einzige Land, das als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt ist, und einer der Gründe dafür ist seine riesige und bedeutende Sammlung von Kunstwerken. Der Vatikan verfügt über mehrere wichtige Stätten und eine davon ist der Petersplatz (benannt nach dem Apostel Christi) befindet sich am Eingang. Es handelt sich um einen Platz im Barockstil, der vom berühmten Architekten Bernini entworfen wurde und eines der Symbole der katholischen Kirche und Italiens im Allgemeinen ist. Er wird als öffentlicher Platz für religiöse Zeremonien genutzt Ereignisse, und Sie können sehen, wie der Papst seine Reden hält und der Menge zum Abschied zuwinkt. In seiner Mitte steht der älteste Obelisk der Region Rom, der aus dem alten Ägypten stammt.

Direkt vor dem Platz finden Sie den Petersdom, das zentrale und schöne Gebäude des Vatikans und die größte Kirche der Welt (es gibt einen schnellen Zugang dorthin, ohne sich durch das Museum anstellen zu müssen; wir werden später darauf zurückkommen). Der Legende nach ist darunter der Apostel Petrus begraben, der auch der erste Papst war. Sie ist das „Mekka“ der katholischen Christen und für sie die wichtigste und heiligste Kirche. Es verfügt auch über beeindruckende Kunstwerke wie Mosaike und Skulpturen bekannter Künstler und hat die europäische Architektur im Allgemeinen sowie die Architektur des Barock und der Renaissance stark beeinflusst. Die Kuppelstruktur (von Michelangelo selbst geschaffen) ist ein architektonisches Meisterwerk, das viele Kuppeln auf der Welt beeinflusst hat und von ganz Rom aus gesehen werden kann. Der Eintritt zu dieser riesigen und beeindruckenden Basilika ist frei und es wird dringend empfohlen, zur Kuppel hinaufzusteigen und einen Blick auf den Platz und Rom zu werfen. Der Aufstieg zur Kuppel erfordert eine symbolische Gebühr und das Erklimmen vieler Treppen, aber die Mühe lohnt sich!

Saint Peter's Basilica

Ein herausragender und untrennbarer Teil des Vatikans sind seine Museen, über die Sie einen ganzen Artikel schreiben können. Die Vatikanischen Museen sind ein riesiger Komplex (der größte in Italien) von Museen für Kunst, Archäologie und Christentum, zu denen auch der Papstpalast gehört ( der Eintritt ist kostenpflichtig). Sie bedecken einen großen Teil des Vatikans und gelten mit Tausenden verschiedener Räume als eines der größten und berühmtesten Museen der Welt. Die im 16. Jahrhundert gegründeten Museen präsentieren die riesigen Sammlungen der katholischen Kirche, die im Laufe der Jahre zusammengetragen wurden und historische, wichtige und erstaunlich schöne Werke umfassen.

Nachfolgend sind einige der Hauptattraktionen der Museen aufgeführt:

Raffaelzimmer – vier nach dem berühmten Künstler benannte Zimmer. In den vier Räumen Raffaels können Sie seine von ihm inspirierten Werke und Wandteppiche bestaunen.

Die Gemäldegalerie – eine relativ neue Galerie mit einer großen Anzahl von Gemälden aus dem 12. bis 19. Jahrhundert. Unter den bekannten Namen finden Sie Da Vinci, Caravaggio, Raphael und mehr.

Pio-Clementino-Museum – umfasst römische und griechische Skulpturen und Sarkophage. Dies ist eines der bedeutendsten Museen, da es klassische Skulpturen zeigt, die mythische und historische Ereignisse illustrieren (auch das Chiaramonti-Museum).

Gregoriano-Egizio-Museum – ist dem alten Ägypten gewidmet und umfasst Antiquitäten, Schriften aus Khartum, Statuen und mehr.

Das Etruskische Museum Gregoriano umfasst Galerien mit Objekten und Antiquitäten aus Etrurien (einem antiken Land im Herzen Italiens) und dem antiken Griechenland. Zum Beispiel Sarkophage, Keramik und Bronze.

Die Kartengalerie – präsentiert wunderschöne Karten von Italien.

Der Saal – ein prächtiger Saal aus dem 18. Jahrhundert. Es reproduziert die Form des Pantheons und verfügt über Statuen und einen Boden mit Mosaiken aus dem 3. Jahrhundert.

Das missionarische ethnografische Museum – schärft das Missionarische und präsentiert viele Werke, die verschiedene Kulturen aus aller Welt veranschaulichen.

Die Vatikanische Bibliothek – eine der größten Bibliotheken der Welt und darin ein Heiliges und Heiliges Museum (mit antiken christlichen Relikten).

Die Sammlung zeitgenössischer religiöser Kunst – eine Sammlung religiöser Werke aus dem 19. Jahrhundert von Künstlern wie Van Gogh, Picasso, Dali und anderen.

Das Vatikanische Historische Museum – beschreibt die interessante Geschichte des Vatikans.

Die Wendeltreppe – eine berühmte Wendeltreppe. Dabei handelt es sich um eine Kirche aus der Renaissance, die sich im Komplex des Papstpalastes befindet. Es ist nach Papst Sixtus IV. benannt, der beim Bau mitwirkte. Die Kirche ist vor allem für die prächtigen Fresken bekannt, die sie und ihre Decke schmücken und an Ereignisse aus dem Alten und Neuen Testament erinnern. Zu den berühmten Künstlern, die sie geschaffen haben, gehören Botticelli und Michelangelo mit berühmten Gemälden wie „Jüngstes Gericht“ und „Die Erschaffung des Menschen“. In dieser Kirche wird auch die Zeremonie der Papstwahl durchgeführt.

Schließlich sollten Sie auch die Vatikanischen Gärten besuchen, die im Jahr 1279 „geboren“ wurden. Dies sind große und wunderschöne botanische Gärten, die dem Papst gehören. Sie sind mit italienischen, französischen und englischen Einflüssen gestaltet und umfassen Statuen, Brunnen, Gebäude und antike Denkmäler aus der Renaissance und dem Barock (auch hier müssen Tickets erworben werden).

Vatican Staircase

Abschließend

Der Vatikan ist ein Schatz, in dem man mindestens einen ganzen Tag verbringen sollte, am besten mit einem Führer, der für Ordnung sorgt. Und wenn es um den Schatz geht, finden Sie Einzelheiten zu den Einlassbestimmungen zu den Museen auf der Seite unserer entzückenden Tour durch den Vatikan auf: „Eine faszinierende Reise zu den Schätzen des Vatikans“

Wir wünschen Ihnen einen schönen Besuch!

Aktie: